Superleague

Wilkommen in Griechenland, Heimat der Götter, erfinder der Demokratie und des sportlichen Wettkampfs. Hier ist es nur den ganz grossen Trainern vergönnt sich in den Ruhmeshallen des Fussballolymps zu verewigen.
Nehmt die Herausforderung an so wie Rehakles zur Legende zu werden und als Bronzestatue die Zeit zu überdauern. Meldet euch jetzt an


Und sonst so bei Torrausch.net…

ZAT 2

El Sansi für Griechenland am 02.06.2020, 18:04

Panathinaikos hatte sich die Krone am ersten ZAT gesichert? Würde Dany Machado auch nach dem zweiten ZAT auf dem ersten Platz sein? Fragen über Fragen. Die Antwort ist ja. Panathinaikos Athen konnte den ersten Tabellenplatz verteidigen und hat jetzt 3 Punkte Puffer auf den Zweiten OFI Kreta. Panathinaikos lies wieder nichts anbrennen und ballerte sich durch die Liga. Nur der Aufsteiger biet Panathinaikos Athen Gegenwehr und holte ein Daheim ein Sieg. OFI Kreta ballerten sich ebenfalls durch die Liga im Spiel gegen Panathinaikos war dann aber die Luft raus.6 Punkte am zweiten ZAT für Anubis-TDC Jungs. Doxa Drama feierte einen knappen Sieg gegen den PAOK Saloniki durch. Nur gegen Ligaprimus hat man nichts entgegen zu setzen und man verlor. PAS Giannina  setzte am ZAT 2 auf seine Heimstärke und gewann gegen den AEK Athen und Diagoras Rhodos. Der Wikinger88 ging an diesem ZAT kein Risko ein. PAOK Saloniki setzte ebenfalls auf seine Heimstärke und gewann jeweils seine beiden Heimspiele. Der AEK Athen folgte dem Bespiel und gewann sein einziges Heimspiel gegen Olympiakos Piräus. Diagoras Rhodos war sehr bemüht und holte 1 weiteren wichtigen Sieg. Der AE Larisa hatte wie Olympiakos nicht viel zu melden und konnten jeweils nur ein Sieg einfahren. Dies bedeutet nach dem zweiten ZAT die rote Laterne für die Mannschaft aus Piräus. 



Einen Bericht zum Mittelmeer Cup wird in Kürze folgen.

ZAT 1

El Sansi für Griechenland am 29.05.2020, 10:41


Superleague
Panathinaikos Athen ist ohne Zweifel der Gewinner des ZAT 1. Dany Machado legte einen Bilderbuch Start hin. Mit satten 9 Punkten führte der Neuling seine Gegner scheinbar gekonnt vor.  Doxa Drama,AEK Athen, Skoda Xanthi, OFI Kreta und PAS Giannina konnte sich am ersten ZAT 6 Punkte ergattern und fugieren als Verfolger. Die Leistung von Skoda Xanthi als trainerloses Team kann noch mal hervorgehoben werden, denn die 6 Punkte am ersten ZAT sind ein ausgezeichnetes Bewerbungsschreiben auf der Suche nach einem neuen Trainer. Bei AEK Athen, Doxa Drama , OFI Kreta und PAS Giannina wird es spannend bleiben wer sich in den nächsten Wochen von der Konkurrenz absetzen wird. Bei dem ersten Inselderby konnte sich Kreta souverän gegen den Aufsteiger aus Rhodos durchsetzen. Doxa Drama, OFI Kreta und der AEK Athen setzten jeweils auf ihre Heimstärke. Nur der PAS Giannina , Panathinaikos Athen und Skoda Xanthi wurden mit Ihren Angriffen Auswärts belohnt. PAOK Saloniki konnte am ersten ZAT "nur" 3 Punkte einsacken. Toby Love hatte jedoch auch 2 Auswärtsspiele auf dem Programm, zudem ist die Tabelle noch wenig Aussagekraft, so dass für Ihn noch nichts verloren ist. Er kann sich am kommenden ZAT ohne Probleme in die vordere Tabellenspitze katapultieren. Diagoras Rhodos konnte am letzten ZAT ebenfalls punkten. Mit dem kleinsten Etat der Liga hat sich die trainerlose Mannschaft aus Rhodos tapfer geschlagen und wird mit grosser Wahrscheinlichkeit die Gesamte Saison im Abstiegstrudel stecken. Olympiakos Piräus und AE Larisa sind aktuell noch punktelos. Diese Mannschaften werden noch ihre Punkte bekommen, es stellt sich nur die Frage, ob diese Punkte am Ende reichen um sich in der Liga halten zu können.Deshalb wäre ein neuer Trainer die beste Lösung für die 4 freien Klubs.

Mittelmeer Cup
Im Mittelmeer Cup sind alle Mannschaften aktuell, sehr gut unterwegs. In Gruppe 1 ist der Wickinger88 mit PAS Giannina aktuell zweiter und  der AEK Athen mit Trainer Eqal sechster auf würde sich aktuell nicht für die kommende Runde qualifizieren. Es ist jedoch noch nichts verloren. In Gruppe 2 dominieren aktuell Anubis-TDC und Toby Love das Geschehen. Mit den Plätzen 1 und 2 kann man aktuell nur zufrieden sein. Die Leistung aller griechischer Teilnehmer ist aktuell hervorragend und die beste Werbung für Griechenland. Danke Jungs und weiterhin viel Glück. 


Endlich geht es wieder Los

El Sansi für Griechenland am 26.04.2020, 13:07

Die neue Saison steht in den Startlöchern. Der offizielle Anpfiff hat noch nicht stattgefunden aber es stellt sich jetzt schon die Frage ob dieses Jahr ein Weg an OFI Kreta und Anubis-TDC vorbei führt? Das Team aus Kreta konnte letzte Saison nämlich sowohl die Liga als auch den Pokal souverän gewinnen. Die Konkurrenz wird diese Saison ihre Taktik geändert haben und probieren Kreta in Schach zu halten. Eins ist jedoch sicher. Kreta wird mit Sicherheit wieder oben mitspielen. Anubis wird wie im letzten Jahr der Gejagte sein. Doxa Drama mit ihrem Trainer Petre Cheslowski konnte sich in der Saison 2020-2 den 2ten Platz ergattern. Doxa Drama und Petre Cheslowski würden sich sicher über den Gewinn der Liga freuen nach dem Pokalsieg in der Saison 2019-3. PAS Giannina mit ihrem Luxemburger Trainer Wickinger88 waren lange Zeit auf dem zweiten Platz bevor man den zweiten Tabellenplatz an Doxa Drama abgeben musste. Der Wickinger88 ist dafür bekannt seine Mannschaft in schlechten Zeiten immer wieder zu motivieren und nach vorne zu peitschen. Man kann gespannt sein, ob er zu den Titelaspiranten gehören wird. Toby Love und PAOK Saloniki sind wahrscheinlich enttäuscht mit dem Ausgang der letzten Saison. Man war lange ganz oben in der Tabelle, ehe man abrutschte.Hatte man vielleicht zu viel TK am Anfang der Saison verballert oder die Gegner falsch eingeschätzt. Toby wird aus seinen  Fehlern gelernt haben und wird diese Saison ein heisser Kandidat für die internationalen Plätze sein. Jacques18 und Panathinaikos Athen hatten einen ähnlich guten Start wie PAOK Saloniki aber auch er rutschte gegen Mitte der Saison ab.Bei Panathinaikos Athen kann man auf jeden Fall gespannt sein,wie sich die Mannschaft schlagen wird. Der AEK Athen hatte letzte Saison einfach kein Glück, nach dem perfekten Auftakt ZAT mit 9 Punkte, rutsche Eqal und seine Jungs immer weiter in der Tabelle ab. International konnte man zwar die Gruppenphase erreichen aber hier hagelt es aus auch Gegentore aus allen Ecken. Olympiakos Piräus seinerseits kannte gar keinen so schlechten Start bis man nach 1 schlechten ZAT komplett überraschend der Trainer vor die Tür gesetzt wurde. Ab diesem Tag ging es lange bergab, man kam zwar nie in den Abstiegskampf, war aber auch nach der Entlassung, nie in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen. Bei Skoda Xanthi war gewusst,dass nach dem Weggang von Interims Trainer Baatan eine schwierige Saison auf die Mannschaft zu kommen würde. Man war stets im Tabellenkeller, international konnte man sich aber durch die gesamten Qualifikationsrunden kämpfen um an Ende in der Gruppenphase unglücklich auszuscheiden. Der AE Larisa hatte lange Zeit die rote Laterne. Die Mannschaft rettete sich quasi am letzten ZAT auf einen nicht Abstiegsplatz und somit stieg Panionos Athen ab. Diagoras Rhodos wird die Liga in dieser Saison verstärken.  Man kann gespannt sein, wie sich die Jungs aus Rhodos schlagen werden. Neben den zahlreichen Hauptstadtduellen wird es endlich wieder ein Inselderby zwischen Rhodos und Kreta geben. Für Diagoras Rhodos wird es aber erstmal drumgehen in der Liga zu bleiben und nicht abzusteigen.